Queer geguckt von STRAIGHT beim Sundance Festival 2018

Queer geguckt – STRAIGHT Mediencheck Sundance Festival 2018

Wir schauen nach Utah – zum 34. Sundance Film Festival. Denn unter die filmischen Kandidaten mischt sich auch das queere Kino: Wir stellen sechs der LGBTQ Spielfilme und Dokus vor, die uns in diesem Jahr sicher noch begegnen werden.

Kino außerhalb der Hollywoodstudios: Das 34. Sundance Film Festival (18.-28.01.2018) bleibt seinem Konzept treu und setzt auch diesmal auf unabhängiges Autorenkino und Vielfalt. Über 100 Filme aus 29 Ländern feiern hier Premiere – darunter auch diese sechs interessanten Kandidaten:

1. Lizzie

1892: Familie Borden wird brutal ermordet aufgefunden. Tatwaffe: eine Axt, Hauptverdächtige: Tochter Lizzie. Die Legende um Lizzie Borden wurde bereits mehrfach verfilmt und auch als Serie aufgearbeitet. Jetzt kommt sie als intensiver Psychothriller auf die Leinwand – mit einem anderen Ansatz: Im Mittelpunkt steht die Vermutung über eine lesbische Beziehung zwischen Lizzie und ihrem Dienstmädchen Bridget Sullivan, die damals als Hauptzeugin ausgesagt hatte. In den Hauptrollen: Kirsten Stewart und Chloë Sevigny.

USA 2018, Regie: Craig William Macneill, Cast: Kristen Stewart, Chloë Sevigny, Jamey Sheridan, Fiona Shaw, Kim Dickens, Denis O’Hare. World Premiere 

2. The Miseducation of Cameron Post

Teenagerin Cameron Post wächst als Waisenkind bei ihrer ultra-konervativen Tante in Montana auf. Als auffliegt, dass sie eine Liebesbeziehung mit ihrer Freundin Coley hat, wird sie in eine christliche “Umerziehungs-Klinik” gezwungen. Hier soll sie zurück “auf den richtigen Weg” finden. Das Coming-of-Age Drama basiert auf dem gleichnamigen Jugendbuch von Emily Danforth’s, das durch die Geschichte eines Jungen aus Montana inspiriert wurde.

USA 2018, Regie: Desiree Akhavan, Cast: Chloë Grace Moretz, Sasha Lane, Forrest Goodluck, John Gallagher Jr., Jennifer Ehle.

3. Seeing Allred

Gloria Allred hat sich dem Kampf für Frauenrechte und gegen sexuelle Belästigung verschrieben. Mit dem klaren Statement “Power only understands power”, bietet sie mächtigen Männern aus Wirtschaft und Politik die Stirn. Ihr grenzenloses Engagement schöpft sie aus ihren eigenen Lebenserfahrungen. Die Dokumentation zeigt öffentliche und private Seiten der feministischen Zivilrechtsanwältin und Aktivistin. Kurz nach der Premiere beim Sundance zeigt Netflix die vollständige Doku. Bis dahin gibt’s schonmal den offiziellen Trailer.

USA 2018, Regie: Sophie Sartain, Roberta Grossman

4. A Kid Like Jake

Der vierjährige Jake fühlt sich in seiner Rolle als Junge unwohl: Er verkleidet sich lieber als Prinzessin anstatt mit seinen G.I.-Joe-Figuren zu spielen. Als seine Eltern bemerken, dass Jake ein Transgender-Kind ist, versuchen sie mit der sowohl pädagogischen als auch sozialen Herausforderung umzugehen. Auch für ihre Ehe ist das eine Probe. Die Rollen der Eltern übernehmen “Big Bang Theory” Star Jim Parsons und Claire Danes, bekannt aus „Homeland“.

USA 2018, Regie: Silas Howard, Cast: Claire Danes, Jim Parsons, Octavia Spencer, Priyanka Chopra, Ann Dowd, Amy Landecker

5. Skate Kitchen

Camille führt ein einsames Leben als Vorstadt-Teenie in New York. Doch als sie eine Gruppe von Skateboarderinnen kennenlernt, macht ihr Leben eine Kehrtwende: Ihre Reise führt sie immer tiefer in die New Yorker Subkultur der wilden, freien Skaterinnen und zum ersten Mal fühlt sie sich von anderen Mädchen akzeptiert. Die Dinge werden komplexer, als sie einen Jungen aus einer rivalisierenden Bande kennenlernt.

Skate Kitchen: USA 2018, Regie: Crystal Moselle, Cast: Rachelle Vinberg, Dede Lovelace, Jaden Smith, Nina Moran, Ajani Russell, Kabrina Adams

6. Colette

Kira Kightley spielt die Schriftstellerin Colette, die 1873 in Frankreich geboren wurde. Das Biopic zeigt den harten Weg der begnadeten Schreiberin zur Nominierung für den Literaturnobelpreis. Auf diesem muss sie eine harte Ehe mit dem Kritiker Henry Gauthier-Villars überstehen, der ihr Talent ausnutzt. Weil sie Beziehungen mit Männern und Frauen pflegt, muss sie auch dem Druck der Gesellschaft standhalten. Die LGBTQ Szene ist hier nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera vertreten: Regie führt der in einer homosexuellen Ehe lebende Wash Westmoreland („Still Alice“) und die frauenliebende Produzentin Christine Vachon („Carol“). 

GB / USA 2018, Regie: Wash Westmoreland, Cast: Keira Knightley, Dominic West, Fiona Shaw, Denise Gough, Eleanor Tomlinson, Aiysha Hart

SHOWHIDE Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

FOLLOW US ON INSTAGRAM